Wie Sie Nachhaltigkeitsstrategien in Ihr Unternehmen integrieren - der einfache Weg

TRANSFORMATION // 10.06.2023

Zurück

Das Wichtigste im Überblick

  • Nachhaltigkeit ist ein Trend, der für Unternehmen unvermeidlich ist. Eine erfolgreiche nachhaltige Transformation erfordert eine klare Strategie, eine werteorientierte Unternehmenskultur, engagierte Mitarbeitende und flexible Strukturen und Prozesse.
  • Dabei sollten Nachhaltigkeitsstrategien tief in die Unternehmensziele integriert werden, um langfristige Resilienz und Erfolg zu gewährleisten.
  • Um in einem dynamischen Marktumfeld bestehen zu können, sind flexible Prozessstrukturen erforderlich, die den Ressourcenverbrauch vom Unternehmenswachstum entkoppeln. Dies kann beispielsweise eine CO2-Kompensation für Unternehmen sein oder auch andere Klimaschutzprojekte einschließen.

Nachhaltigkeit im Unternehmen umsetzen: Warum Sie diesen Artikel lesen sollten

Zugegeben: Was den Titel angeht, sind wir nicht ganz ehrlich mit Ihnen. Wenn Sie nicht schon seit Jahren an Ihrer Nachhaltigkeitsperformance und einem effektiven Transformationsmanagement arbeiten, gibt es keinen „einfachen Weg“, Nachhaltigkeit in Ihr Unternehmen zu integrieren.  

Wenn Sie noch am Beginn stehen, Nachhaltigkeitsstrategien in Ihrem Unternehmen einzubinden, wird Ihr Betrieb höchstwahrscheinlich Veränderungen durchmachen müssen, die mit Hindernissen und Herausforderungen verbunden sind. Aber es gibt zumindest einen machbaren Weg, diese Reise zu meistern und dabei schnelle Erfolge zu erzielen. Ein bisschen wie Pacman, wenn Sie so wollen. 

Machbar in diesem Sinne bedeutet, bereits vorhandenen Stärken Ihres Unternehmens mit dem Marktpotenzial passender Nachhaltigkeitslösungen zu verbinden. Auf diese Weise können Sie Schritt für Schritt eine für Ihr Unternehmen optimal zugeschnittene Nachhaltigkeitsstrategie definieren. 

Auf diesem Weg mögen einige Anpassungen erforderlich sein. Zudem müssen Sie höchstwahrscheinlich an der ein oder anderen Stelle neue Wege einschlagen und bisherige Überzeugungen hinterfragen. 

Aber jeder dieser Schritte auf dem Weg hin zur Nachhaltigkeit wird Ihr Unternehmen stärker und auch widerstandsfähiger machen, sofern Sie die Reise richtig angehen.

 

Erfahren Sie jetzt unserem Beitrag zum Thema Organisationskultur und Führung noch mehr darüber, wie Sie Resilienz im Unternehmen aufbauen können.

In dieser Artikelreihe zeigen wir Ihnen einen Weg zur gewünschten Nachhaltigkeitsstrategie und deren praktische Umsetzung sowie wichtige Stationen auf Ihrer Reise. Darüber hinaus gehen wir auf mögliche Herausforderungen ein, auf die Sie möglicherweise stoßen, und geben Ihnen Beispiele an die Hand, wie Sie diese erfolgreich meistern können. Sie werden zudem – und das ist sehr wichtig – die Gewissheit erlangen, dass es einen Weg gibt, Nachhaltigkeit Schritt für Schritt im Unternehmen umzusetzen. Nur Mut dazu, traditionelle Denkmuster zu hinterfragen und Transformationsprozesse in Ihrem Unternehmen aktiv anzustoßen. Sie können es schaffen, Geschäftsmodelle neu zu denken und innovative Wege zu beschreiten, die Ihr Unternehmen auf dem Weg zu nachhaltigem Erfolg führen.

Strategieentwicklung Nachhaltigkeit: Herausforderung oder Chance?

Es besteht Konsens darüber, dass Nachhaltigkeit für Individuen, Unternehmen und Staaten unerlässlich ist. Als Entscheidungsträger in Ihrem Unternehmen sind Sie möglicherweise auf der Suche nach Möglichkeiten, um die Herausforderungen der Konzeption einer umfassenden Nachhaltigkeitsstrategie zu umgehen. Sie sehen sich bereits einer Vielzahl von Herausforderungen gegenüber: steigende Energiepreise, unterbrochene Lieferketten und ein bevorstehender Fachkräftemangel. Warum also nicht das Thema Nachhaltigkeit beiseitelegen und sich auf das konzentrieren, was gut funktioniert? 

Doch der Motor Ihres Unternehmens läuft nicht mehr reibungslos. Er stottert und Sie wissen es – es sei denn, Sie sind sich dessen nicht bewusst. In diesem Fall könnte es sein, dass Ihr Unternehmen vor größeren Herausforderungen steht, als Sie bisher gedacht haben.

 

Kombination aus Führungsstärke und Nachhaltigkeit

Ein nachhaltiges Unternehmen zu werden, beginnt mit dem richtigen Mindset. Ohne die Bereitschaft zur Transformation und zu nachhaltigen Handeln wird Ihr Unternehmen in einem zirkulären Markt keinen Erfolg haben. Eine klare Ausrichtung auf Nachhaltigkeitsstrategien, die tief in die Unternehmensziele integriert sind, ist hierfür dringend erforderlich.  

Betrachten Sie Ihre persönlichen Erfolge und ziehen Sie daraus Rückschlüsse für Ihren unternehmerischen Erfolg als Führungskraft: Sie erreichen Ihre Ziele, wenn Sie sich wirklich auf die wesentlichen Punkte konzentrieren. Ähnlich verhält es sich mit Unternehmenszielen. Wenn der Unternehmenszweck hauptsächlich „Gewinnmaximierung“ lautet, kann Nachhaltigkeit nicht so einfach hinzugefügt werden. 

Vielmehr müssen Sie, um Nachhaltigkeit im Unternehmen erfolgreich umzusetzen, diese in den Kern des Unternehmenszwecks integrieren, um Synergien zu schaffen und Zielkonflikte zu minimieren. 

Dieses Prinzip ist Ihnen möglicherweise sehr vertraut: Bei einer retrospektiven Betrachtung Ihres Lebens stellen Sie fest, dass Sie alle Ziele, die Sie sich ernsthaft vorgenommen haben, erfolgreich erreicht haben. Dabei ist es entscheidend, Ihr Ziel, Ihren Leitstern, stets im Blick zu behalten.  

Ein Beispiel: Zum Jahreswechsel nehmen Sie sich vor, mehr zu trainieren und Ihre Gesundheit wieder auf das Niveau von vor zehn Jahren zu bringen. Die Realität sieht jedoch oft anders aus. Und warum? Weil Sie (vielleicht sogar unbewusst) zuerst die Bedürfnisse Ihrer Familie oder Ihres Unternehmens oder anderer wichtiger Aspekte priorisieren. 

 

Wenn Ihre Zeit nicht ausreicht, um alles unter einen Hut zu bringen, kollidieren Ihre Ziele, und das Hauptziel gewinnt. Dies ist die Macht des Mindset. Sobald Sie ein klares Ziel vor Augen haben, richten Sie ihr gesamtes Handeln danach aus. Manche Menschen nehmen diese Veränderungen erst nach einem gesundheitlichen Warnsignal vor.
Erfahren Sie außerdem, wie Operational Excellence-Programme Ihnen einen Zugang zu nachhaltigem Wirtschaften bieten können.

Nachhaltigkeitsstrategien im Unternehmen umsetzen

Das Gleiche trifft auf Unternehmensziele zu. Der Zweck eines Unternehmens ist und bleibt die Gewinnmaximierung. Eine Nachhaltigkeitsstrategie kann nicht einfach als Zusatz integriert werden. Sollte dies versucht werden, wäre weder das eine noch das andere Ziel erreichbar. Dies würde einer „Coke Zero“-Version eines Unternehmens gleichkommen, was niemand wirklich möchte. 

Sollten Sie aufhören, Geld zu verdienen? Nein, natürlich nicht! Es ist entscheidend, Ihre Unternehmensziele so zu gestalten, dass sie frei von widersprüchlichen Vorgaben sind, indem Sie Nachhaltigkeit tief in den Unternehmenszweck integrieren und entsprechend im Betrieb in die Tat umsetzen. Dadurch können Sie Ihr Unternehmen effizienter in die richtige Richtung lenken und gleichzeitig wirtschaftlich erfolgreich sein. Die Maßnahmen sollten harmonisch ineinandergreifen und nicht wie Billardkugeln kollidieren. Dennoch wird es immer Zielkonflikte geben, denn in der aktuellen Lage können wir nicht alles gleichzeitig erreichen. 

Vielleicht denken Sie nach dem Lesen dieses Abschnitts immer noch, dass Sie Ihre tägliche Routine einfach um das Fitnessstudio erweitern können. Dies könnte tatsächlich funktionieren. Denn es gibt ja doch einen Markt für „Coke Zero“, oder? 

Das ist in Ordnung und niemand wird Ihnen Vorwürfe machen. Wir können Ihnen sogar dabei helfen, geeignete Nachhaltigkeitsstrategien im Rahmen Ihrer aktuellen Ziele im Unternehmen zu verwirklichen. Schaffen Sie Transparenz und nutzen Sie für den Anfang unseren ‚Quick-Check‘ Nachhaltigkeitsstrategie! 

Aber irgendwann werden wir die Diskussion über das Thema Mindset führen, denn es wird sie dauerhaft begleiten. Bis dahin können wir mit den bestehenden Zielkonflikten umgehen. Auch wenn es einfacher ist, von oben anzufangen, kann der Beginn im Grunde überall erfolgen. Und wir helfen Ihnen gerne dabei, eine effektive Nachhaltigkeitsstrategie in Ihrem Unternehmen umsetzen. 

Erstens: Wie gut ist Ihre Transformationsfähigkeit? 

Die Zeiten ändern sich rasant, und Zerstörungen sind allgegenwärtig. Jetzt ist es an der Zeit, Ihre Transformationsfähigkeit zu überprüfen und sich den Herausforderungen einer nachhaltigen Unternehmenstransformation zu stellen. In diesem Abschnitt erörtern wir, wie Sie das tun können und worauf Sie achten müssen. Hier sind die Eckpfeiler Ihrer Transformationsfähigkeit in Kurzform: 

 

Strategie definieren: 

  • Was ist Ihre Nachhaltigkeitsstrategie? 
  • Wissen Sie, wie Sie Ihre Ziele herausfinden und verfolgen können? 
  • Welche Rolle spielt Ihr Unternehmen in einer Net-zero-Kohlenstoff-Wirtschaft und wie schaffen Sie einen Mehrwert? 

 

Unternehmenskultur und Werte: 

  • Stehen die internen und externen Werte Ihres Unternehmens im Einklang mit einer nachhaltigen Welt?  
  • Können Ihre Kunden Ihren Zielen zustimmen? 
  • Zieht Ihr Unternehmen kreative Problemlöser und selbstständig arbeitende Mitarbeitende an? 

 

Mitarbeiterentwicklung: 

  • Sind Ihre Mitarbeitenden der Aufgabe gewachsen oder bereit, sich weiterzuentwickeln? 
  • Unterstützen Sie lebenslanges Lernen und fördern Sie die Resilienz in Phasen des Wandels?  
  • Können Ihre Mitarbeitenden Entscheidungen unter Unsicherheit zu treffen? 

 

Strukturen und Prozessen: 

  • Tragen Ihre Prozesse dazu bei, den Ressourcenverbrauch vom Unternehmenswachstum zu entkoppeln?  
  • Ist Ihre Kompetenzverteilung so gestaltet, dass Ihr Unternehmen beweglich und dynamisch bleibt? 

Zweitens: Was müssen Sie integrieren? 

Wir haben die Bedeutung des Mindsets betont. Doch die Einstellung allein reicht nicht aus, wenn Sie der Einzige sind, der sie hat. Der Aufbau funktionierender nachhaltiger Märkte erfordert gleiche Wettbewerbsbedingungen. Diese erreichen Sie durch die Integration von Regeln, Normen und Vorschriften, Transparenz und Initiativen, die das Momentum aufgreifen. Dringende Normen und Instrumente umfassen:  

  • Treibhausgas- und Ökobilanzierung 
  • EU-Richtlinie zur Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen (CSRD) 
  • Das deutsche Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz 
  • Wissenschaftsbasierte Zieldefinition 

Diese Liste mag überwältigend erscheinen, doch es gibt einen Weg, Schritt für Schritt voranzukommen. Vielleicht machen Sie schon alles richtig und stellen die richtigen Weichen in Sachen Nachhaltigkeit, um diese erfolgreich im Unternehmen umzusetzen. 

Doch wie finden Sie die Zeit, sich durch all das durchzuarbeiten? Nun ja, Sie müssen immerhin nicht von vorne beginnen, sondern können dort ansetzen, wo Sie sich derzeit befinden. Selbst wenn Sie nicht genau wissen, wo das ist, gibt es Wege, auf den Zug aufzuspringen.  

 

Erfahren Sie mehr darüber, wie Unternehmen die CSRD erfolgreich umsetzen und somit Grundlagen für zukünftige Erfolge schaffen.

 

Drittens: Wie können Sie Nachhaltigkeit im Unternehmen umsetzen? 

Um den Anforderungen zukünftiger Märkte gerecht zu werden, müssen Sie Nachhaltigkeitsstandards und -instrumente in Ihren laufenden Unternehmensmotor integrieren. Dies mag wie eine Operation am offenen Herzen erscheinen, doch es muss weder so spektakulär noch so gefährlich sein. Transformationsfähigkeit und Nachhaltigkeitsstrategie können schrittweise in ein Unternehmen integriert werden. Der Weg kann an Ihre spezifischen Ziele angepasst werden, wobei die dringendsten Herausforderungen zuerst angegangen werden.  

Um Sie an die Pacman-Metapher aus dem ersten Absatz zu erinnern, gibt es diesen „sehr greifbaren Weg, um die Reise zu meistern und auf dem Weg schnelle Erfolge zu erzielen“. 

Was auch immer integriert werden muss, kann schrittweise in den laufenden Motor Ihres Unternehmens eingebunden werden, ohne diesen groß zu unterbrechen. So gelingt es, Nachhaltigkeit im Unternehmen umzusetzen und dabei zusätzlich schnelle Erfolge zu erzielen.  

Durch die Umsetzung dieser Strategien und die kontinuierliche Anpassung an Veränderungen wird Ihr Unternehmen langfristig resilienter und erfolgreicher

 

Die Konzeption eines umfassenden Transformationskonzeptes kann mit einem Puzzle verglichen werden, das sich aus einer Vielzahl von Einzelteilen zusammensetzt. Die Aufgabe besteht darin, Zukunft zu entwickeln, Ergebnisse zu liefern und zusätzlich Menschen zu begeistern. Lesen Sie mehr darüber, wie Sie durch ein erfolgreiches Transformationsmanagement der Weg zu einem zukunftsfähigen Unternehmen ebnen können. 

Wenn die Integration von Nachhaltigkeitsstrategien Ihnen Sorgen bereitet und Sie Schwierigkeiten befürchten, denken Sie daran, dass Nachhaltigkeit auch bedeutet, Ihr Unternehmen zukunftssicher und langfristig wettbewerbsfähig zu machen.  

Vor diesem Hintergrund gibt die Grafik einen Überblick darüber, was für eine erfolgreiche nachhaltige Transformation erforderlich ist. Es ist ein umfassender Prozess, doch nicht alles muss gleichzeitig angegangen werden, insbesondere nicht zu Beginn. Der Ausgangspunkt wird durch Ihre aktuellen Herausforderungen bestimmt, und Sie werden einen individuellen Weg durch das Raster entwickeln, der Ihnen hilft, erfolgreich zu sein und Ihre Transformationsfähigkeiten Laufe der Zeit auszubauen.

 

Krisen als Chance nutzen: Verschwende niemals eine gute Krise

Das derzeitige System ist im Wandel. Die Dominosteine fallen einer nach dem anderen. Inflation, Rezession, ein sich veränderndes globales Machtgefüge und Zusammenbrüche prägen die neue Normalität. 

Das verzweifelte Festhalten am Status quo verhindert jedoch eine schnelle Anpassung an diese Veränderungen. Diese Situation kann aus einer anderen Perspektive betrachtet werden: 

Bewegung ermöglicht Veränderung und Wandel. Je mehr Dynamik, desto mehr Magie kann in unserer wirtschaftlich und ökologisch nachhaltigen Zukunft entstehen. In diesem Sinne möchten wir Winston Churchill zitieren, der sehr treffend formulierte: „Lass niemals eine Krise ungenutzt verstreichen.“ 

Fazit

Die Integration von Nachhaltigkeitsstrategien in Unternehmen ist eine unverzichtbare Maßnahme, um langfristig wettbewerbsfähig und zukunftssicher zu bleiben. Eine klare Strategie, eine werteorientierte Unternehmenskultur, engagierte Mitarbeitende und flexible Prozesse sind dabei von entscheidender Bedeutung.  

Nachhaltigkeit ist dabei als ein kontinuierlicher Prozess zu verstehen, der Ihr Unternehmen stärken und widerstandsfähiger machen wird, sofern er richtig angegangen wird. Lassen Sie uns gemeinsam diesen Weg beschreiten und nachhaltigen Erfolg erzielen. 

Dieser Beitrag ist der erste Teil einer Artikelserie, die Ihnen verschiedene Wege aufzeigt, wie Nachhaltigkeit im Unternehmen umgesetzt werden kann. In weiteren Artikeln werden wir konkrete Beispiele und allgemeine Ansätze vorstellen, wie Nachhaltigkeit erfolgreich in bestehende Unternehmensstrukturen integriert werden kann. Darüber hinaus präsentieren wir einen allgemeinen Ansatz, eine Art Blaupause, für die erfolgreiche Integration von Nachhaltigkeit in Unternehmen. 

Die Umsetzung von Nachhaltigkeit im Unternehmen ist nicht nur machbar, sondern auch notwendig für den langfristigen Erfolg. Wir freuen uns auf Ihr Feedback zu diesem Ansatz für effektive Nachhaltigkeitsstrategien! 

 

Bild: https://www.istockphoto.com/de/portfolio/fredfroese

FAQ

Warum ist es wichtig, Nachhaltigkeitsstrategien in Unternehmen zu integrieren?

Nachhaltigkeitsstrategien sind entscheidend, um langfristige Wettbewerbsfähigkeit und Zukunftssicherheit zu gewährleisten. Sie helfen Unternehmen, sich an gesetzliche Vorschriften anzupassen, Marktchancen zu nutzen und gesellschaftliche Erwartungen zu erfüllen.

Was sind die wichtigsten Eckpfeiler für die erfolgreiche Umsetzung von Nachhaltigkeitsstrategien im Unternehmen?

Die wichtigsten Eckpfeiler umfassen eine klare Strategie, die Definition und Verfolgung von Zielen, eine Unternehmenskultur, die mit nachhaltigen Werten im Einklang steht, die kontinuierliche Entwicklung und Unterstützung der Mitarbeiter sowie flexible Strukturen und Prozesse.

Wie kann ein Unternehmen die Herausforderungen bei der Integration von Nachhaltigkeit meistern?

Unternehmen können diese Herausforderungen meistern, indem sie ihre vorhandenen Stärken mit nachhaltigen Lösungen verbinden, notwendige Anpassungen vornehmen und neue Wege einschlagen. Es ist ein schrittweiser Prozess, der mit den dringendsten Herausforderungen beginnt und darauf abzielt, die Transformationsfähigkeiten im Laufe der Zeit auszubauen.

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

TRANSFORMATION // 13.05.2022

Erfolgsfaktor: Transparenz in der Wertschöpfungskette

Wie können Industrieunternehmen für mehr Transparenz in ihren Wertschöpfungsketten sorgen und welche Anknüpfungspunkte für unternehmerischen Erfolg ergeben sich daraus?

TRANSFORMATION // 24.03.2024

Von Operational Excellence zu ‚Sustainable Excellence‘: Die 7 klassischen Arten der Verschwendung aus ökologischer Sicht

Am Beispiel der klassischen 7 Verschwendungsarten erläutern wir, wie OPEX zu ‚Sustainable Excellence‘ ausgebaut werden kann & welche Ergebnisse sich Unternehmen davon versprechen können.

TRANSFORMATION // 31.01.2022

Nachhaltigkeit & OPEX: ein Beispiel aus der Praxis

Operational Excellence als Einstieg in die Reduzierung des CO2-Fußabdrucks

TRANSFORMATION // 15.03.2024

Strategische Bedeutung von Nachhaltigkeit im Unternehmen – am Beispiel der industriellen Produktion

Welchen Mehrwert bietet Nachhaltigkeit in industriellen Produktionsprozessen? Und wie knüpft Nachhaltigkeit an Operational Excellence (OPEX) an?

TRANSFORMATION // 28.02.2022

Gesetzliche Anforderungen Klimaschutz & Nachhaltigkeit

Ein Einblick in gesetzliche Rahmenbedingungen & wie Industrieunternehmen heute erfolgreich planen können

TRANSFORMATION // 15.03.2024

Herausforderungen bei der nachhaltigen Unternehmenstransformation: Risiken und Potenziale identifizieren

Erfolgspfad für nachhaltiges Wirtschaften in Unternehmen und Herausforderungen bei der Verbindung von Nachhaltigkeit mit den unternehmerischen Zielen

ENDURE Quick-Check Nachhaltigkeitsstrategie

Transparenz als Startpunkt auf dem Weg zu einem zukunftsfähigen Industrieunternehmen

TRANSFORMATION // 22.03.2024

Nachhaltige Geschäftsmodelle: Veränderungen für eine zukunftsfähige Industrie

Digitalisierung und Klimawandel machen eine Transformation in puncto Nachhaltigkeit von Industrieunternehmen unabdingbar. Wie können Unternehmen diese selbstbestimmt gestalten und dabei auch von bisher unbekannten Chancen profitieren?

Kontakt

Sie haben Fragen, Ziele, Umsetzungsideen und / oder wünschen sich einen direkten Kontakt? Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

    Gemäß der Datenschutzerklärung erkläre ich mich einverstanden.*

    die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichfelder